Verbundschule Süßen

Rektor: Herr Steffen Lonczig
Schulstraße 2
73079 Süßen

E-Mail
Telefon 07162/96 99 20
Telefax 07162/96 94 20
Kontakt
Sie sind hier:: Startseite / Grundschule / Aktuelles

Aktuelles

Regionalentscheid der First Lego League (12. Dezember 2019)

Unter diesem Motto fand am vergangenen Sonntag der Regionalentscheid des Roboterwettbewerbs „First Lego League“ beim Schulverbund Süßen statt. Elf Teams aus jungen Ingenieuren von (über)morgen präsentierten ihr Können und boten den Zuschauern spannende Einblicke in die Technikbranche. Gewinnen kann man bei dem Wettbewerb nur, wenn man die Teilaufgaben „Forschungsauftrag“, „Roboter Design“, „Teamwork“ und „Robot Game“ am besten umsetzt. Das „Robot-Game“ ist das Highlight des Tages: die Lego-Roboterfahrzeuge fahren einen vorgegebenen Parcours ab und lösen dabei unterschiedliche Aufgaben. Mehrere Schiedsrichter haben die korrekte Umsetzung kontrolliert, damit alles gemäß den internationalen Regeln abläuft. Die Teilnehmer des klassischen Wettbewerbs sind zehn bis 16 Jahre alt und lernen in der Vorbereitung seit August, wie man die kleinen Apparate programmiert, wie Sensoren eingesetzt werden und andere technische Bauteile miteinander zu einem fahrenden Arbeitsroboter kombiniert werden können. Die meisten der elf Teams kommen aus Schulen, aber auch von anderen Gruppen und Unternehmen. Die Sieger kamen am Ende aus Salach: Die „Heldele Robotics“. Sie haben sich, wie auch die Zweitplatzierten „HogyBots“ vom Göppinger Hohenstaufen-Gymnasium, für das europäische Halbfinale im Februar in Mannheim qualifiziert. Der Regionalentscheid in Süßen war einer von nur 44 in Deutschland – in Europa sind 83 Städte Austragungsorte. Das Finale wird in den USA stattfinden. Ebenfalls sehr erfolgreich war das Team „Heldele meets KBS“ (Kocherburgschule Aalen), sie bekamen den Sonderpreis der Jury. Der Sonderpreis der Stadt Süßen ging an das jüngste Team, die „Hector Kids“ (Hector Kinderakademie Dürnau-Gammelshausen) und war mit einem Gutschein vom Korb-Rau in Göppingen belegt. Herzlichen Glückwunsch an Alle!
mehr...

Dschungelfieber in der Bücherei (12. Dezember 2019)

Die Klassen 3 des Schulverbundes Süßen trafen am 10.10.2019 auf die Autorin Maja Nielsen. Die Kinder erlebten eine spannende Lesung, denn die Autorin zog die Kinder von Anfang bis Ende in ihren Bann. Zuerst erzählte sie den Kindern, dass sie eine Autorin ist, die keine erfundenen Bücher schreibt, sondern nur wahre Geschichten, nämlich Sachbücher. Sie stellte einige Bücher vor und die Kinder durften auch einen kurzen Ausschnitt aus einem Hörbuch miterleben. Für ihre Recherchen reist sie um die ganze Welt oder lässt auch mal einen echten Indianerhäuptling einfliegen. Die Kinder lauschten gespannt, als Maja Nielsen von ihrem Buch „Jane Goodall & Dian Fossey: Unter wilden Menschenaffen“ erzählte. Mit viel Freude und schauspielerischem Talent begeisterte Nielsen die Kinder. Sie erzählte von Jane Goodall und ihren lustigen, aber auch gefährlichen Begegnungen mit wilden Tieren im Dschungel. Als Maja Nielsen ihr Hörbuch vorstellte, wurde es plötzlich ganz still. Sie zeigte den Kindern, wie sie Schritte durch dichten Dschungel nachstellte. Hierfür verwendete sie nämlich ein Tonbandknäuel. Und das Knacken von kleinen Ästchen und Stöcken simulierte sie mit dem Zerbrechen von Spaghetti. Und tatsächlich alle Kinder hatten die Augen geschlossen und befanden sich für einen kurzen Augenblick im Dschungel. Mit großem Applaus wurde die Autorin verabschiedet und alle Kinder erhielten ein handsigniertes Autogramm. Nach diesem faszinierenden Vormittag freuen sich die Kinder schon auf die nächste Autorenlesung. Die Lesung fand in Kooperation mit der Stadtbücherei statt. Vielen Dank dafür.
mehr...

Nikolaus und Plätzchenduft in der Grundschule des Schulverbundes Süßen (12. Dezember 2019)

Unsere Vorweihnachtszeit hatte schon im November begonnen, als die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2-4 zum Eislaufen gegangen sind. Das nächste Highlight war dann das Theater Blinklichter mit seiner lustigen Interpretation der Bremer Stadtmusikanten. Nun konnte der Dezember kommen. Jetzt haben wir schon die zweite Kerze am Adventskranz angezündet und in den Klassen wird heftig gerätselt was wohl in den Päckchen der Adventskalender steckt. Es ist aber auch eine Zeit der gemeinsamen Erlebnisse. Jeden Montag treffen sich alle Grundschulkinder in der Pausenhalle, um Weihnachtslieder zu singen und kleine Vorführungen der Klassen 3 und 4 zu erleben. Für die Organisation bedanken wir uns bei Frau Schmid.Auch der Nikolaus schaut auf einen Besuch herein. Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen werden von einem noch sehr jungen Nikolaus, einem Knecht Ruprecht und einem Engel aus der Sekundarstufe unserer Schule besucht. Hier geht ein Dank an die engagierten Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe. Zu den Kindern der Ganztagesbetreuung kommt ein erfahrener Nikolaus, der seinen Schlitten immer außerhalb von Süßen parken muss, wie er den Kindern mit einem Augenzwinkern erzählt. Auch berichtete er, dass er der Nikolaus Nummer 7325 ist. Ja wer würde es denn allein schaffen die Wünsche aller Kinder dieser Welt zu erfüllen? Vielen Dank lieber Nikolaus, dass du Zeit für uns hattest. Häufig weht nun auch der Duft von frisch gebackenen Plätzchen durchs Haus. Eifrig wird an Geschenken gebastelt. Die Vorweihnachtszeit ist immer wieder schön, aber auch immer wieder viel schneller vorbei wie die anderen Wochen des Jahres.
mehr...

Die Bremer Stadtmusikanten in der Zehntscheuer (12. Dezember 2019)

Der vorweihnachtliche Theaterbesuch in der Zehntscheuer ist für die Grundschüler eine liebgewonnene Gewohnheit in der Vorweihnachtszeit geworden. Auch in diesem Jahr zog zwei Mal eine aufgeregte Schar Kinder durch den Ort zur Zehntscheuer. Zuerst durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 und 2 die Vorstellung besuchen, danach waren die Kinder der Klassen 3 und 4 an der Reihe. Alle waren schon gespannt, was sich Wolfgang Messner vom Theater Blinklichter für sie ausgedacht hatte. In diesem Jahr erzählte er die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten .Der Esel ist alt, der Hund fast blind, die Katze mag keine Mäuse essen, und auf den Hahn wartet der Kochtopf…„Etwas Besseres als den Tod finden wir überall!“ meinen die Vier und ziehen los, um in Bremen Stadtmusikanten zu werden. Müde und hungrig kommen sie in einen Wald. Dort entdecken sie ein Haus, in dem wilde Räuber wohnen. Nun müssen die Kinder den Tieren helfen die Räuber aus dem Haus mit dem reichgedeckten Tisch zu vertreiben. Natürlich gelingt ihnen das und natürlich bezieht Messner auch in diesem Stück einige Kinder als Schauspieler mit ein. Ein gelungenes Stück dessen kostenlosen Besuch wir wieder dem Förderverein der Schule verdanken. Herzlichen Dank! Ach übrigens, wir wissen, Dank Wolfgang Messner, nun endlich was aus den Räubern geworden ist: Sie gingen wieder auf die Schule und lernten eifrig. Der eine wurde Bürgermeister von Süßen und der andere Schulleiter des Schulverbundes Süßen. Dies behauptet zumindest unser Märchenerzähler und der muss es doch wissen!
mehr...

Laden Sie hier die aktuelle Wochenspeisekarte

KW48 (54,1 KiB)
KW49 (54,4 KiB)

Sekretariat Frau Krämer

  • Tel.: (07162) 94 66 970
  • Fax: (07162) 94 66 97 55
  • E-Mail
  • Adresse:
    Heidenheimer Str. 51
    73079 Süßen

Montag bis Freitag7.30 Uhr bis 12.00 Uhr.Dienstag13.30 Uhr bis 15.30 Uhr