Verbundschule Süßen

Rektor: Herr Steffen Lonczig
Schulstraße 2
73079 Süßen

E-Mail
Telefon 07162/96 99 20
Telefax 07162/96 94 20
Kontakt
Sie sind hier:: Startseite / Realschule / Aktuelles

.

Irgendwann ist jetzt Meldung vom 02. August 2021

Irgendwann ist jetzt? Am 20.07.2021 war das von den Abschlussschüler*innen lang ersehnte „Jetzt“. In der „goldig“ geschmückten und festlich hergerichteten Kulturhalle der Stadt Süßen fand die diesjährige Abschlussfeier pandemiebedingt in drei Durchläufen statt. Jeweils 2 Klassen bzw. Lerngruppen des Schulverbunds mit der Realschule und Gemeinschaftsschule feierten gemeinsam mit ihren Familien ihren Abschluss, der unter den besonderen Bedingungen der letzten Monate auch ein besonderer Abschluss zu sein scheint. Jede der Veranstaltungen begannen Elisa Kniel und Roan Kalinger mit Gesang, begleitet von Franziska Würzer an der Gitarre und Felix Simperl an der Percussion mit einem Song von Mark Foster „Irgendwann ist jetzt“, um stimmungsvoll in den weiteren Abend überzuleiten. Nicht nur der Liedtext, auch die Rede des Schulleiters Frank Hiller waren voller sprachlicher Bilder, so wurde der Bild eines Drachens von Herrn Hiller mit dem hohen Flug der Schüler verglichen, denn ein Drachen fliegt bekanntlich mit Gegenwind am besten. „Gegenwind“ gab es viel und heftigen im von der Pandemie bedingten Abschlussjahr. Zeiten des Fernlernunterricht seien dabei genauso erwähnt wie geteilte Klassen, Maskenpflicht, Wechselunterricht, die Absenz von gemeinsamen mehrtägigen Ausflügen und weiteren Einschränkungen. Aber wie war das? Gegenwind kann auch beflügeln! So beglückwünschte der Schulleiter die Schüler*innen nicht nur zu ihrem Abschluss, sondern lobte sie auch, dass sie auch unter diesen schwierigen Bedingungen Großes geleistet hätten und nie den Aufwind verloren. Den Höhepunkt einer Abschlussfeier bildet natürlich die Zeugnisverleihung und die Verleihung der Belobigungen und Preise, von denen es zahlreich gab. Namentlich wurden die Schüler*innen von Herrn Hiller zur Bühne gerufen, unter Applaus der Menge überreichte ihnen Konrektor Gerd Dengel ihr Abschlusszeugnis, Preise oder Belobigungen. Marion Rein, die zweite Konrektorin am Schulverbund, verteilte ein energiegeladenes Abschiedsgeschenk. Als krönender Abschluss und nette Überraschung wartete der jeweilige Lehrer an einer Fotobox, um ein gemeinsames Erinnerungsbild zu schießen. Stolz gingen die Prüflinge zu ihren Plätzen zurück, wo die ebenso stolzen Eltern warteten und gratulierten, ist doch nun gemeinsam ein gutes Stück Weg zurückgelegt, der bekanntlich für alle Beteiligten nicht immer einfach ist. Gedanklich nahm auch der im Programm folgende Liedtext Max Giesingers „Wir sind groß“, sehr emotional und mitreißend dargeboten von den Musikern, dieses auf und ermutigte die Absolventen ihr „Buch selber [zu] schreiben“, denn es gäbe „genug freie Seiten“. Jedes Jahr, immer wieder bewegend ist genau dieser Moment, wenn man die Prüflinge entlässt, um genau dies zu tun. Die Schule mit bestandenem Abschluss zu verlassen, „selber schreiben“, selbst das Leben in die Hand nehmen, dabei an sich glauben und nach neun bzw. zehn Schuljahren gut vorbereitet zu sein. Natürlich ließ es sich auch kein Klassenlehrer bzw. Lerngruppenleiter nehmen, seiner Schülergruppe dafür wertvolle und gut gemeinte Tipps mit auf Weg zu geben. Kai Hauser nahm eine passende Fabel mit Fröschen dazu, Thorsten Müller skizzierte den Weg seiner Klasse durch die letzten Jahre, Bernd Weilguni zitierte Vanessa Hudgens und gab als Tipp mit auf den Weg, nicht so „schnell erwachsen zu werden“, denn das mache „gar keinen Spaß. Bleib ein Kind solange du kannst!“ Auch Felix Mezger und Georgios Chatzigietim richteten nette „warme“ Worte an ihre Schüler*innen. Diese wiederum hatten ebenso Vorbereitungen getroffen und ließen für alle Gäste die verbrachte Schulzeit in Form von schönen Bildern, der ein oder anderen Rede der Klassensprecher*innen oder eines szenischen Spiels mit dem Titel „Der Weg ist das Ziel“ Revue passieren. Auch die Elternvertreter nutzen die Gelegenheit, sich bei den jeweiligen Klassenlehrer*innen und Lerngruppenleitungen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit zu bedanken und so freuten sich die Lehrkräfte sehr über schöne Geschenke, die die Wertschätzung der geleisteten Arbeit zum Ausdruck bringen sollten. Das gesamte Kollegium des Schulverbunds wünscht allen Absolventen an dieser Stelle nochmals von Herzen einen guten „Flug“ und den Wind stets aus der richtigen Richtung! Macht es gut, wir werden euch, unsere Großen, vermissen.   Folgende Schüler*innen haben erfolgreich die „Mittlere Reife“-Prüfung abgelegt: RS10a Celina Allmendinger, Sophia Antonia Bachmann, Ela Bahar, Katja Czyrnik, Aurora De Stefano, Mia Klara Eleuther, Leandro Enderjat, Hamza Filiz, Sarah Laneri, Kristina Lewin, Jana Matha, Mara Rigl, Chiara Schulz, Daniel Schurr, Gavin Stöbe, Monika Thanh Nhi Tang, Jonas Veit RS10b Fynn Abraham, Laura Boßdorf, Florian Johannes Buder, Sofie Dangelmaier, Helena Dirr, Jonathan Eberhard, Anna Fetzer, Paul Gmelin, Maximilian Hees, Julian-Max Köber, Laura Luciano, Jordan Lenja Martinek, Marina Mauz, Fabienne Pollety, Joshua Polo, Nadine Ramminger, Sarah Riesner, Selina Salatovic, Lilli Schneider, Katja Staudenmaier, Gabriel Tomasevic, Jan Wimberger, Michelle Wölfel, Can Eren Yanaz, Kacper Zurek RS10c Leni Armelini, Chiara Costa, Lion-Joel Ebertz, Janine Flohr, Elias Fontana, Tamino Frey, Maria Herbich, Max Herbrich, Marco Kaiser, Timo Kaiser, Lucia Kober, Claudia Lampart, Hannah Maier, Brian Motzer, Sarah Olschewski, Nick Rehm, Giulia Riolo, Emily Schleicher, Lara Schmid, Melina Schmid, Lena Staudenmayer, Lara També, Carolina Wahl, Peter Wahl, Antonia Weber GMS10d Lukas Auinger, Noa Balen Radosevic, Kaan Demir, Franziska Fauth, Sofie Gaschek, Louis Geisler, Sofie Kolmer, Jadon Lowe, Maja Mühlhäuser, Nikita Müller, Lenja Röder, Ruslan Schreiner, Gustav Seng, Alma Stauber, Jana Weißenborn, Larissa Weißenborn, Janine Wöller   Preise haben erhalten: (Durchschnitt 1,9 und besser) Monika Thanh Nhi Tang, Florian Johannes Buder, Helena Dirr, Jordan Lenja Martinek, Nadine Ramminger, Jan Wimberger, Michelle Wölfel, Leni Armelini, Maria Herbich, Hannah Maier, Carolina Wahl, Peter Wahl, Antonia Weber, Lukas Auinger, Sofie Gaschek, Maja Mühlhäuser, Gustav Seng, Alma Stauber, Janine Wöller Belobigungen haben erhalten: (Durchschnitt 2,0 – 2,4) Celina Allmendinger, Sophia Antonia Bachmann, Katja Czyrnik, Aurora De Stefano, Mia Klara Eleuther, Sarah Laneri, Mara Rigl, Chiara Schulz, Fynn Abraham, Anna Fetzer, Laura Luciano, Joshua Polo, Lilli Schneider, Katja Staudenmaier, Kacper Zurek, Lion-Joel Ebertz, Elias Fontana, Marco Kaiser, Timo Kaiser, Claudia Lampart, Nick Rehm, Emily Schleicher, Lena Staudenmayer, Noa Balen Radosevic, Franziska Fauth, Sofie Kolmer, Nikita Müller, Lenja Röder, Ruslan Schreiner, Jana Weißenborn, Larissa Weißenborn Weitere Sonderpreise und Auszeichnungen wurden vergeben: J.-G.-Fischer-Preis für die beste Deutschnote , gestiftet von der Stadt Süßen: Alma Stauber und Gustav Seng (RS) und Songül Catli (GMS) Preis für die beste Englischleistung , gestiftet durch die Firma Carl Stahl, Süßen: Alma Stauber Preis für die beste Mathematikleistung , gestiftet durch die Firma Nägele, Süßen: Maria Herbich Preis für die beste Französischleistung , gestiftet durch den Freundeskreis/Förderverein Schulverbund Süßen: Alma Stauber Preis für die beste Leistung in Naturwissenschaften , gestiftet durch den Freundeskreis/Förderverein Schulverbund Süßen: Nadine Ramminger und Gustav Seng Kunstpreis für die beste Note in BK , gestiftet durch die Firma Strassacker, Süßen: Hannah Maier Preis für die beste Technik-Leistung , gestiftet durch das Technikforum, Herr Mattes: Gustav Seng Preis für die beste AES-Leistung , gestiftet durch das Hotel-Restaurant Löwen, Süßen: Antonia Weber Preis für die beste Note in Musik , gestiftet durch die Firma Nuclear Blast, Donzdorf: Sarah Laneri Preis für die beste Note in Sport , gestiftet durch die Firma In Shape, Süßen: Celina Allmendinger und Tamino Frey Schulpreis für den besten Gesamtdurchschnitt , gestiftet durch den Schulverbund Süßen: Maja Mühlhäuser (RS) und Songül Catli (GMS)   Folgende Schüler*innen haben erfolgreich die Hauptschulabschlussprüfung abgelegt: An der Gemeinschaftsschule: Nedja Ammar, Patrick Binder, Ilayzah Cabir, Songül Catli, Finn Dreher, Niclas Engelhardt, Lucy Fuhrmann, Julius Geiger, Marco Hanak, Kerem Izmir, Cavin Kanat, Lukas Knoblich, Michelle Kopka, Christian Ober, Adrian Oswald, Emilija Pavkovic,  Liam Pressmar, Ole Schnarrenberger, Orgesa Sejfa, An der Realschule: Alara Demiray, Oliver Friesz, Arda Havayitli, Melina-Diana Polic, Emily Schulze, Cesurcan Sentürk, Kristina Tarvid, Ömer Cetin, Ridvan Eski, Michelle Gauggel, Manuel Holz, Merve Kaya Preise haben erhalten: (Durchschnitt 1,9 und besser) Songül Catli Belobigungen haben erhalten: (Durchschnitt 2,0 – 2,4) Nedja Ammar, Ilayzah Cabir, Orgesa Sejfa, Michelle Gauggel   Herzlichen Dank an alle Unterstützer des Schulverbunds und besonders an die Preisstifter, die mit den tollen Gutscheinen und Geschenken die besondere Leistung der Abschlussschüler*innen gewürdigt haben.
mehr...

M+E Truck - Deine Chance Meldung vom 16. November 2020

Neue Maßstäbe für moderne Berufsinformation: Auf zwei Etagen mit insgesamt 80m² laden die M+E-InfoTrucks zur großen Entdeckungsreise durch die Berufe der Metall- und Elektro-Industrie ein. Bundesweit informieren insgesamt zehn M+E-InfoTrucks kostenfrei an Schulen und öffentlichen Einrichtungen über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie. Die InfoTrucks bieten Platz für eine ganze Schulklasse, die von ihrer Lehrerinn oder ihrem Lehrer begleitet werden kann. Dabei steht der Spaß am „selbst erleben“ im Vordergrund. In der unteren Etage gelingt dies mit anschaulichen Mitmachstationen, an denen die Faszination Technik greifbar und erlebbar wird. Einen Einblick in die moderne Industrie 4.0 bietet der kollaborativ arbeitende Roboter Cobot. Die Schülerinnen und Schüler bauen mit ihm gemeinsam ein Zahnradgetriebe zusammen und erleben so, wie Mensch und Roboter als Team funktionieren können. Außerdem können die Jugendlichen selbst eine CNC-Maschine programmieren und damit ein Werkstück fräsen. Begleitet werden alle Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets sowie die neue App "ME-Berufe", die auch der Vor- und Nachbereitung des Einsatzes dienen kann. Im ganzen InfoTruck sorgen modernste Multimedia-Anwendungen für eine zielgruppengerechte Ansprache. M+E-Branchen und Produkte in ihrer ganzen Breite: So empfängt die Bildschirmgalerie jeden Besucher. Weiter geht´s am 3D-Monitor mit einer Liveschaltung in verschiedene M+E-Unternehmen. Junge Mitarbeiter berichten, was ihnen an ihrem Arbeitsplatz wichtig ist und wie die Ausbildung abläuft. Der BerufeScout gibt auf einem riesigen Hochkant-Monitor Infos zu den Berufen der Metall- und Elektro-Industrie. Wer noch nicht weiß, welcher Beruf zu ihm passt, kann dies hier spielerisch herausfinden. Und findet auch direkt dazu passende freie Ausbildungsplätze in der Region. In der zweiten Fahrzeugebene ist Platz für tiefer gehenden Berufskundeunterricht. Das Highlight ist der 1,5 Quadratmeter große Multitouchtable: Hier können bis zu sechs Besucher/innen gleichzeitig Arbeitsplätze und Berufe der M+E-Industrie erkunden und selbst an der Produktion eines Autos mitwirken. Dabei stehen berufstypische und interaktive Aufgabenstellungen im Vordergrund. Mit einer in die ME-Berufe-App integrierten Augmented Reality-Anwendung können dann Unternehmen mit freien Ausbildungsplätzen gefunden und gespeichert werden. Ein erfahrenes pädagogisches Beraterteam begleitet die Schulklassen während ihres Besuchs im InfoTruck. Häufig wird das Team dabei unterstützt von Ausbilderinnen und Ausbildern sowie Auszubildenden aus den Unternehmen der Region, die praxisnah aus ihrem Arbeitsalltag berichten. Nicht selten entstehen dabei konkrete Kontakte zwischen den Jugendlichen und den Unternehmen. Das didaktische Konzept umfasst in der Regel 90-minütige Unterrichtseinheiten pro Klasse. Als außerschulischer Lernort kann der M+E-InfoTruck organisatorisch gut in den Schullalltag eingebunden werden. Zielgruppe sind die 7. bis 10. Klasse an Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie an Gymnasien. Die Schülerinnen und Schüler werden abhängig von ihrem Lernlevel und Alter in drei Entwicklungsstufen eingeteilt und individuell beraten. Während der Corona-Pandemie gilt ein besonderes Hygienekonzept. Quelle: https://www.me-vermitteln.de/m-e-infotruck/der-infotruck
mehr...

Sekretariat Frau Ellinger

  • Tel.: (07162) 9333 220
  • Fax: (07162) 9333 228
  • E-Mail
  • Adresse:
    Schulstr. 4
    73079 Süßen

Öffnungszeiten:
Mo, Mi + Fr: 7.30 - 12.45
Di + Do       : 8.30 - 12.45
                 + 13.25 - 15.30

Unsere online Lernplattform

BORIS Siegel

Freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze in der Region finden Sie hier!

MINT-Schule

Kalender 2019