Verbundschule Süßen

Rektor: Herr Steffen Lonczig
Schulstraße 2
73079 Süßen

E-Mail
Telefon 07162/96 99 20
Telefax 07162/96 94 20
Kontakt
Sie sind hier:: Startseite / Gemeinschaftsschule / Aktuelles / Landtagsabgeordnete

Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe in der GMS

Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe im Austausch mit Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Süßen: „Die Stärke der Gesellschaft liegt in der Vielfalt!“

Süßen - Ein außergewöhnlicher Austausch fand am Donnerstag, dem 6.Juli 2023 an der Gemeinschaftsschule des Schulverbunds Süßen statt, als die angesehene Landtagsabgeordnete der Grünen, Ayla Cataltepe, zu Besuch kam, um in den Dialog mit den interessierten Jugendlichen zu gehen: Die Veranstaltung bot ihnen die einzigartige Gelegenheit, sich über bedeutende Themen wie Menschenrechte, Demokratie, Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Alltag, über Schule und über das Leben in der Politik mit ihr, einer Politikerin von außerordentlicher Authentizität und Offenheit, austauschen zu können.Ein erster Höhepunkt des Besuchs im Lernatelier der Gemeinschaftsschule war die Gelegenheit für die Jugendlichen, mehr über den persönlichen Werdegang von Ayla Cataltepe zu erfahren, die im Nachbarort Eislingen wohnt und Süßen daher zu ihrem Einzugsbereich gehört. Die Politikerin erzählte nicht nur von ihren eigenen Erfahrungen und Herausforderungen auf dem Weg vom Heranwachsen als Kind mit Migrationsbiografie als auch von ihrem Weg in die Politik und ermutigte die Schülerinnen und Schüler, ihre Träume zu verfolgen und für das einzustehen, woran sie glauben, sondern auch, sie bei Schwierigkeiten zu kontaktieren: “Ich bin für euch da.“Ein weiterer Schwerpunkt des Austauschs lag auf der Bedeutung der Demokratie. Cataltepe, die im Innenausschuss unter anderem für Bürgerrechte und Demokratie zuständig ist, zeigte den Schülerinnen und Schülern eindringlich auf, wie wichtig es sei, sich aktiv an politischen Prozessen zu beteiligen und für seine Überzeugungen einzustehen. Sie ermutigte die Jugendlichen, ihre Stimme zu erheben, sich zu engagieren und für eine gerechte Gesellschaft einzutreten. Wir müssen „dankbar für das sein, was wir haben, aber wir müssen uns auch kümmern“, so Cataltepe. Wie man die Demokratie stärken könne, war eine von vielen wichtigen Fragen, die den Schülerinnen und Schülern auf dem Herzen lagen. „Beteiligt euch! Geht wählen! Einmischen! Mitmischen! Selbst Acht geben und andere sensibilisieren!“, appellierte die Landtagsabgeordnete. Sie selbst finde es daher auch wichtig, dass Jugendliche mit 16 Jahren wahlberechtigt sind. „Macht mit, damit wir so leben können, wie wir möchten.“Die Gemeinschaftsschule trägt seit dem letzten Schuljahr das Siegel „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“, wo im Vorfeld viele Gelegenheiten geschaffen wurden, sich mit diesen von der Politikerin genannten wichtigen Aspekten auseinanderzusetzen und dies auch weiterhin zu tun.Der Austausch über Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Alltag weckte ebenfalls großes Interesse bei den Schülerinnen und Schülern, die sich zunehmend bewusst über die Auswirkungen ihres Handelns auf die Umwelt sind. Cataltepe teilte ihre eigenen Erfahrungen in diesem Bereich und betonte die Dringlichkeit, nachhaltige Lösungen zu finden, um den Planeten für zukünftige Generationen zu schützen, aber auch, welchen Beitrag sie persönlich leistet und jeder leisten kann. „Menschenrechte dürfen keine Grenzen haben“, so die Eislingerin, die sich auch weit über Baden-Württemberg hinaus mit der Thematik beschäftigt und viel gesehen hat, was sie in dem Kampf für die Rechte bestärkt. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld ebenfalls Fragen zu diesem wichtigen Thema vorbereitet, die von Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung bis hin zur Bekämpfung von Diskriminierung reichten. Cataltepe beeindruckte die Jugendlichen mit ihrer fundierten Kenntnis, Erzählungen aus ihrem Aufgabenfeld und ihrer aufrichtigen Leidenschaft für die Menschenrechte.Zum Abschluss der Veranstaltung bekräftigte sie, wie wichtig ihr der Austausch mit Jugendlichen sei und so nah dran und geduldig, wie sie im Umgang mit den Jugendlichen war, nahm man dies der sympathischen Politikerin auch sofort ab.Gerade in Schulen sehe sie großes Potenzial, aber auch die „immense Aufgabe den Medien entgegenzuhalten“ und Jugendliche zu unterstützen, Gehörtes und Gesehenes in den sozialen Medien richtig einzuordnen.Aufgegriffen wird diese bedeutsame Thematik von der Gemeinschaftsschule des Schulverbunds Süßen am 7. November 2023 in der Kulturhalle in Süßen, wenn Silke Müller, Autorin des bekannten Buches „Digitalisierung- wir verlieren unsere Kinder“ vor Ort sein wird, um darüber zu referieren und mit uns und Ihnen in den Dialog zu gehen.Demokratie braucht Vorbilder. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

Laden Sie hier die aktuelle Wochenspeisekarte

KW15 (284,7 KiB)
KW16 (285,9 KiB)
KW17 (286,2 KiB)
KW18 (286,9 KiB)

Sekretariat Frau Ströhle

  • Tel.: (07162) 9616-402
  • Fax: (07162) 9616-405 
  • E-Mail
  • Adresse:
    Schulstr. 2
    73079 Süßen

Montag bis Freitag:7.30 Uhr bis 11.30 Uhr

BoriS Gütesiegel

Berufsorientierung mit besonderem Engagement